Sicher unterwegs.

Vom ADFC gibt es hier weitere Tipps zum Radfahren im Winter, zum Beispiel zur Pflege des Rades oder zum Verkehrsrecht.

Gemeindenachricht

Sicher beleuchtet mit dem Rad unterwegs.


Sicher beleuchtet mit dem Rad unterwegs.
Fotografie: ADFC.
Eine Information des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club,
Kreisverband Bodenseekreis)
.


Besonders im Herbst, wenn Kinder morgens im Dunkeln zur Schule fahren, setzen sie sich damit besonderen Gefahren aus. Zudem droht Beleuchtungssündern ein Bußgeld ab 10 Euro. Dies gilt natürlich auch für erwachsene Radler, die als Vorbild selbstverständlich immer mit Licht fahren sollten.

Für Fahrräder sind vorne ein weißer Scheinwerfer und Reflektor Pflicht, außerdem ein rotes Rücklicht und ein großer roter Flächenreflektor, sowie gelbe Pedal- und Speichenreflektoren. Zulässig sind auch reflektierende Ringe an Reifen oder Felgen.
  • Der ADFC ruft Eltern dazu auf, auf eine funktionierende Beleuchtung bei den Rädern ihrer Kinder zu achten und dafür zu sorgen, dass sie diese auch einschalten.
Problematisch ist oftmals auch die mindere Qualität von Lichtanlagen an Kinder- und Jugendrädern, so der ADFC. Aber Standlicht hinten und ein Nabendynamo sind kein Luxus, sondern sinnvolle Investitionen für die Sicherheit der Kinder, denn ein Nabendynamo funktioniert bei jedem Wetter.
  • Reflektorbänder am Körper und helle Kleidung ergänzen eine funktionierende Fahrradbeleuchtung, können sie aber nicht ersetzen.
  • Schließlich bittet der ADFC vor allem die Autofahrer, auch dann an die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu denken, wenn man sie - auch mit Beleuchtung - nicht gut sieht.
Vor allem Kinder und ältere Menschen stehen im Verkehr unter besonderem Schutz. Laut § 3, Abs. 2a der Straßenverkehrsordnung müssen Fahrzeugführer „sich gegenüber Kindern, Hilfsbedürftigen und älteren Menschen, insbesondere durch Verminderung der Fahrgeschwindigkeit und durch Bremsbereitschaft, so verhalten, dass eine Gefährdung dieser Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.“
  • Langsamer fahren heißt mehr sehen, denn rechtzeitig sehen und reagieren können, ist von der Geschwindigkeit abhängig. Das gilt besonders im Dunkeln, so der ADFC.