Gemeindenachricht

Feuerwehreinsatz 2018/022
Hilfeleistung (H)


  • Einsatzort:
A 5 - Karlsruhe-Basel
Ausfahrt Offenburg

  • Abteilungen im Einsatz:
Kommando
Abt. Appenweier
FF Kehl

  • Fahrzeuge im Einsatz:
App 1/10 (KdoW)
App 1/44 (LF 16/12)

  • Bericht:
Ein Auffahrunfall mit drei Autos hat am Montagnachmittag zu einem zwischenzeitlichen Stau von mehreren Kilometern am Offenburger Ei geführt.
Während sich eine in die Kollision verwickelte Familie ohne Hilfe in ärztliche Behandlung begeben konnte, hatte der Unfallverursacher weniger Glück.

An der Autobahnausfahrt Offenburg hat es am Montagnachmittag einen Auffahrunfall mit einem Schwerverletzten gegeben. Das berichtet die Polizei.
Demnach waren in Fahrtrichtung Freiburg drei Autos ineinander geprallt. Die Fahrerin eines Peugeot musste gegen 15 Uhr wegen Staus an einer Ampel am Offenburger Ei halten. Während ein ihr nachfolgender Dacia-Fahrer noch rechtzeitig abbremsen konnte, schaffte dies ein BMW-Fahrer nicht mehr. Er prallte nach Polizeiangaben in das Heck des Dacia und schob diesen auf den Peugeot.

Der Unfallverursacher musste anschließend mit einem Rettungswagen schwer verletzt ins Krankenhaus gefahren werden. Die drei Peugeot-Insassen – eine Frau mit zwei Kindern – begaben sich selbst in ärztliche Behandlung. 
Es entstand zwischenzeitlich ein Stau von etwa fünf Kilometern. Gegen 16.45 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 30.000 Euro geschätzt, der BMW sowie der Dacia mussten abgeschleppt werden.

Der vorsorglich hinzugezogene Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Einsatzkräfte der Feuerwehren Kehl und Appenweier unterstützen die erforderlichen Maßnahmen an der Unfallstelle.

Quelle: Baden Online
  • Einsatzende:
16:00 Uhr
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Feuerwehr Appenweier / MH