Gemeindenachricht

Übungseinheit
Atemschutz/THW


Jede Menge Blaulicht und Martinshorn schreckten am Montag, 03.12. die Anwohner der Ortenauer Straße auf. Sechs Feuerwehrfahrzeuge und vier Einsatzfahrzeuge des THW, sowie ca. 60 Mitglieder der Feuerwehr Appenweier und des Ortsverband Achern trafen sich zur gemeinsamen Probe in Appenweier. Übungsziel war es, die jeweils andere Organisation und deren Arbeitsweise kennenzulernen. Übungsobjekt war das ehemalige Gashaus Rose, das in naher Zukunft abgerissen werden soll. Damit beide Einheiten sich besser kennenlernen, wurden die Einsatzkräfte gemischt und gemeinsam gearbeitet. So waren Mitglieder des THW zusammen mit Feuerwehrleuten unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung im Gebäude. Im Gegenzug konnten Mitglieder der Feuerwehr beim Abstützen von einsturzgefährdeten Gebäudeteilen helfen. Die Übung verlief, so die Führungskräfte von Feuerwehr und THW, äußerst positiv. „Es ist wichtig die Arbeit der anderen Organisation zu kennen, damit im Ernstfall ein gutes Miteinander zum schnellen Einsatzziel führt. Jede Organisation hat ihre Stärken, die man gezielt einsetzen kann.“ so Jürgen Stäbler, Kommandant der Feuerwehr Appenweier. Im Anschluss an die Übung konnten sich die ehrenamtlichen Helfer bei einem Imbiss im Feuerwehrhaus austauschen.  


Übungseinheit THW Übungseinheit THW
Übungseinheit THW Übungseinheit THW
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Feuerwehr Appenweier / MH