Gemeindenachricht

Umbau Einmündung Nesselrieder Straße


Die Nesselrieder Straße erhält zurzeit im Bereich der Einmündung an der Ortenauer Straße breitere Gehwege. Möglich geworden ist diese Maßnahme erst, weil die Gemeinde das ehemalige Gasthaus Rose erworben hat und die Gebäude mittlerweile abgerissen wurden. Der südliche Gehweg entlang des Rathauses war an seiner schmalsten Stelle lediglich 80 cm breit. Künftig wird der Gehweg eine Mindestbreite von durchgängig 150 cm bieten. Um die Fahrbahnbreite der Kreisstraße zu erhalten wird der nördliche Gehweg entlang des Rose-Areals ein Stück nach Norden versetzt. Baubeginn war am 17. Juni, mit der Fertigstellung ist Ende Juli zu rechnen. Derzeit ist der Bereich als Einbahnstraße ausgeschildert. Die Baumaßnahme schlägt mit knapp 81.000 Euro zu Buche.

Nesselrieder Straße - Baustelle
Der Vorarbeiter der Firma Vogel Bau mit Bauamtsleiter Uli Brudy und Bürgermeister Manuel Tabor an der Baustelle (v.l.)