Gemeindenachricht

LEADER-Projekt Nesselried abgeschlossen


Im Zuge des Ortsjubiläums „900 Jahre Nesselried“ wurde die Ortsmitte aufgewertet. Zentrales Projekt war die Errichtung des Marienbrunnens mit Figur, die Versetzung des Kriegerdenkmals, die Einrichtung einer Jugendbank, die Einrichtung von Spieltischen mit eingezeichneten Schach- und Mühlefeldern, eine Pergola mit Weinreben als Randelement sowie ein Hochbeet. Gebaut wurde letztes Jahr von September bis November.
 
Die Gesamtmaßnahme schlägt im Gemeindehaushalt mit etwa 150.000 Euro zu Buche, davon allein 32.000 Euro für den neuen Brunnen. Für die Aufwertung der Nesselrieder Dorfmitte erhält die Gemeinde aber LEADER-Fördermittel, nämlich 60% des zuschussfähigen Betrages von circa 124.000 Euro, also etwas mehr als 74.000 Euro.
 
Pandemiebedingt musste auf eine größere Feier verzichtet werden. Am Mittwoch traf sich Bürgermeister Manuel Tabor mit der Vorsitzenden der LEADER-Region Ortenau, Verena Kopp-Kast, dem Geschäftsführer Ulrich Döbereiner, Ex-Ortschaftsrat August Ganter und Ortsvorsteher Klaus Sauer zur feierlichen Übergabe der LEADER-Plakette. Die Plakette wird in den nächsten Tagen angebracht.

LEADER-Projekt Nesselried
v.l.: Ulrich Döbereiner und Verena Kopp-Kast von LEADER-Ortenau, Ex-Ortschaftsrat August Ganter, Bürgermeister Manuel Tabor mit der Plakette und Ortsvorsteher Klaus Sauer