Gutachterausschuss

Kehl-Appenweier-Willstätt

Der Gutachterausschuss Kehl-Appenweier-Willstätt ist eine auf der Grundlage des Baugesetzbuches gebildete öffentliche Einrichtung, die aus unabhängigen, weisungsfreien, marktkundigen und sachverständigen ehrenamtlichen Gutachtern besteht. Er wurde aus den bestehenden Gutachterausschüssen der drei Gemeinden zusammengeschlossen und hat am 01. Juli 2021 seine Arbeit aufgenommen. Die Verteilung der Mitgliederinnen und Mitglieder orientiert sich an der Einwohnerzahl der beteiligten Gemeinden.

Bei Erbauseinandersetzungen, Kaufpreisbildung, zu Beleihungszwecken oder bei Zwangsvollstreckungen erstellt der Gutachterausschuss auf Antrag Gutachten über den Wert von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie von Rechten an Grundstücken.
Für Leistungen des gemeinsamen Gutachterausschusses werden Gebühren nach der vorgesehenen Satzung der Stadt Kehl erhoben.

Zu den Aufgaben des Gutachterausschusses gehören die Führung der Kaufpreissammlung sowie die daraus resultierende Auswertung und Feststellung der Bodenrichtwerte.

Die Geschäftsstelle des gemeinsamen Gutachterausschusses ist bei der Stadt Kehl eingerichtet. Adresse: Stadt Kehl, Rathaus II, Rathausplatz 3, 77694 Kehl.

Die Bodenrichtwerte für Appenweier, Nesselried und Urloffen wurden am 19.05.2021 zum Stichtag 31. Dezember 2020 vom bisherigen Gutachterausschuss der Gemeinde Appenweier ermittelt und beschlossen.

Bodenrichtwerte

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf ein Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstückes mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte werden für baureifes und bebautes Land ggfs. auch für Rohbauland und Bauerwartungsland sowie für landwirt-schaftlich genutzte Fläche abgeleitet.

Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung. Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären.

Abweichungen eines einzelnen Grundstücks von dem Bodenrichtwertgrundstück in dem Wert beeinflussenden Merkmalen und Umstände – wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstückszuschnitt – bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Verkehrswertes von dem Bodenrichtwert. Bei Bedarf können Antragsberechtigte nach § 193 BauGB ein Gutachten des Gutachterausschusses für Grundstückswerte über den Verkehrswert beantragen.

Gemäß § 193 Abs. 5 des Baugesetzbuches (BauGB) hat der Gutachterausschuss der Gemeinde Appenweier die Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches (BauGB) und der Gutachterausschussverordnung am 19.05.2021 zum Stichtag 31. Dezember 2020 für Appenweier, Nesselried und Urloffen ermittelt und beschlossen.

Bodenrichtwertkarten

Bodenrichtwertkarte Appenweier Maßstab 1:7500 Vorlesen
Bodenrichtwertkarte Urloffen Maßstab 1:7500 Vorlesen
Bodenrichtwertkarte Nesselried Maßstab 1:7500 Vorlesen
Bodenrichtwertkarte Urloffen (Zimmern) Maßstab 1:7500 Vorlesen

Tabellen

Bodenrichtwerte Appenweier und Ortsteile Vorlesen
Landwirtschaftliche Flächen Appenweier Vorlesen
Landwirtschaftliche Flächen Urloffen Vorlesen
Landwirtschaftliche Flächen Nesselried Vorlesen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Youtube welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen